Suchergebnis

Tief Goran verwandelt Stuttgart in Winterlandschaft

Tief Goran verwandelt Stuttgart in Winterlandschaft

Am Sonntag hat anhaltender Schneefall Stuttgart in eine echte Winterlandschaft verwandelt. Sogar auf dem Schlossplatz und am Feuersee ist die weiße Pracht liegengeblieben. Etwa fünf bis sechs Zentimeter Neuschnee sind sogar im Flachland gefallen. Viele haben den winterlichen Tag genutzt um einen Ausflug auf die Schneehänge zu machen. Zum Mittag hin sind deshalb die Parkplätze zum Beispiel in Rotenberg oder auch am Schloss Solitude knapp geworden. Die Polizei musste verstärkt ausrücken um sogenannte "verkehrslenkende Maßnahmen" zu ergreifen, ...

Ölunfall auf dem Neckar legt Schiffsverkehr lahm

Ölunfall auf dem Neckar legt Schiffsverkehr lahm

Eine Ölverschmutzung auf dem Neckar hat am Mittwochnachmittag für einen Großeinsatz bei Freiberg gesorgt. Um die Ausbreitung des 50 mal 50 Meter großen Ölteppichs zu verhindern, ist neben der Wasserschutzpolizei, den Feuerwehren aus Freiberg, Benningen, Pleidelsheim, Ludwigsburg, Wahlheim und Besigheim auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Der soll die Ausmaße und den Ursprung des Ölfilms ermitteln. Schnell ist klar: Ein belgisches Gütermotorschiff ist für die Verunreinigung verantwortlich.

Autokorso gegen Corona-Maßnahmen

Autokorso gegen Corona-Maßnahmen

In Stuttgart ist es am Mittwochabend wieder zu einigen Demonstrationen gegen die bestehenden Corona-Maßnahmen gekommen. Vom Wasen aus ist ein mehrere Kilometer langer Autokorso durch die Innenstadt gestartet. Dabei kam es auch zu einigen Verstößen gegen die Auflagen. Die Polizei nahm von etwa 40 Personen die Personalien auf, außerdem wurden 14 Verstöße gegen die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, bei der abschließenden Kundgebung auf dem Wasen festgestellt und der Bußgeldbehörde übermittelt.

Ein Toter nach Brand in Söhnstetten

Ein Toter nach Brand in Söhnstetten

Gegen 22.15 Uhr bemerkte eine Bewohnerin des Gebäudes in der Hinteren Gasse in Söhnstetten den Schwelbrand und setzte den Notruf ab. Die Feuerwehr rückte schnell aus und bekämpfte den Brand in dem stark verrauchten Haus. Dabei traf sie im Erdgeschoss, in dem der Brand auch ausgebrochen war, auf eine leblose männliche Person und barg sie. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Es soll sich nach ersten Erkenntnissen um einen 67-jährigen Bewohner handeln.

Todesanzeigen in der Laupheimer Innenstadt sorgen für Diskussionen

"Todesanzeigen" in der Laupheimer Innenstadt sorgen für Diskussionen

Unbekannte haben am frühen Samstagmorgen rätselhafte Trauertafeln in die Eingänge vieler Laupheimer Geschäfte gestellt. Verziert mit Grabkerzen, schwarzen Schleifen und Blumen sollten sie den „Verlierern der Coronamaßnahmen“ gelten, wie der Text der Anzeige erklärt. Ein ziemlicher Schreck für so manchen Einzelhändler, der wenige Stunden später sein Geschäft aufschließen wollte. Denn wer für die Aktion verantwortlich ist, bleibt zunächst unklar.

Eine Umfrage in der Laupheimer Innenstadt sowie ein Blick in die sozialen Netzwerke ...