Zweiter Saisonsieg für Snowboarderin Amelie Kober

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Amelie Kober aus Miesbach hat ihren zweiten Saisonsieg im Snowboard-Weltcup eingefahren. Die 21 Jahre alte Olympia-Zweite gewann den Parallel-Riesenslalom im kanadischen Stoneham vor der Japanerin Tomoka Takeuchi und Doris Günther aus Österreich.

Nach nun zwei Siegen und einem zweiten Platz in den vergangenen drei Parallel-Wettbewerben schob sich die Olympia- Zweite fünf Wochen nach der für sie enttäuschend verlaufenen WM in Korea im Disziplin-Weltcup auf Rang drei hinter Günther und Takeuchi vor. Isabella Laböck (Klingenthal) fuhr auf Platz 10, Anke Karstens (Bischofswiesen) und Selina Jörg (Jungholz) wurden 18. und 38.

Im Herren-Wettbewerb kamen die Athleten des Snowboard Verbands Deutschland (SVD) nicht in die Nähe des Podiums, auf dem in Parallel-Slalom-Weltmeister Benjamin Karl, Siegfried Grabner und Andreas Prommegger drei Österreicher standen. Patrick Bussler (Aschheim) fuhr als bester Deutscher auf Rang 17, Maximilian Köpf (Jungholz) wurde 33., Maximilian Hafner landete auf Platz 39.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen