Zweiter Etappensieg für Allan Davis

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Lance Armstrong rollte als 47. gemütlich mit dem Hauptfeld über den Zielstrich, Allan Davis feierte im Spurt seinen zweiten Sieg bei der Tour Down Under. Der Australier gewann die 4. Etappe von Burnside Village nach Angaston über 143 Kilometer vor Graeme Brown.

Dank des Zeitbonus baute er seine Führung in der Gesamtwertung vor seinem Landsmann auf vier Sekunden aus. „Es ist einfach großartig. Schon drei Tage im Trikot des Spitzenreiters - die großen Zuschauermassen beflügeln mich geradezu“, meinte Davis, nachdem 93 000 Fans an der Strecke seinen Erfolg bejubelten.

Der Rückstand von Lance Armstrong auf die Spitze vergrößerte sich auf nunmehr 39 Sekunden. Nach dem Rennen gab der Amerikaner zu, dass ihn die Etappe doch mehr gefordert habe, als er angenommen hatte. „Dass ich überhaupt hier bin, ist doch mehr als ich selbst erwartet habe. Ich möchte nur daran erinnern, dass die Saison sehr lang sein wird und ich dreieinhalb Jahr kein Rennen bestritten habe“, warnte der siebenmalige Tour-Sieger vor überhöhten Erwartungen.

Die deutschen Fahrer spielten am Tag nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Andre Greipel keine Rolle. Der Rostocker war mit einem Polizeimotorrad kollidiert, hatte sich die Schulter ausgekugelt und weitere Verletzungen an Armen und Beinen zugezogen. Er wird wird bis zu drei Monate ausfallen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen