Zorc: Verzicht auf Schmelzer „sportliche Entscheidung“

Lesedauer: 2 Min
Michael Zorc
Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc. (Foto: D. Inderlied / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat die Streichung des früheren Kapitäns Marcel Schmelzer aus dem Kader für die Bundesliga-Partie bei Eintracht Frankfurt als „sportliche Entscheidung“ bezeichnet.

„Wir haben ja schon auch eine Dichte im Kader. Das wird immer mal wieder passieren“, sagte Zorc im TV-Sender Sky vor der Partie von Borussia Dortmund in Frankfurt.

Schmelzer war zuletzt beim BVB kein Stammspieler mehr, beim 5:1-Sieg gegen Hannover 96 in der vergangenen Woche war er in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden. Für den 31-Jährigen spielt in dieser Saison Achraf Hakimi auf der Außenverteidigerposition. „Hakimi spielt hinten links überragend gut“, lobte Zorc, der dennoch die Bedeutung von Schmelzer hervorhob: „Er ist für uns ganz wichtiger Spieler und wird das entsprechend professionell aufnehmen“, sagte der 56-Jährige.

Bundesliga-Tabelle

Informationen zum Spiel

Direkter Vergleich

Kader Eintracht Frankfurt

Kader Borussia Dortmund

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen