Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul überzeugt beim Comeback

Niklas Kaul
Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul musste bei seinem Comeback vorzeitig aufgeben. (Foto: Andreas Arnold / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Zehnkampf-Weltmeister Niklas Kaul hat bei einem Vierkampf in Frankfurt/Main sein Comeback nach über eineinhalbjähriger Pause gegeben.

Der 23 Jahre alte Mainzer zeigte zunächst vielversprechende Leistungen, gab aber nach drei Disziplinen wegen der kühlen Witterung auf. Auch seine Trainingspartnerin Carolin Schäfer beendete den Vierkampf nicht.

Über 110 Meter Hürden blieb Kaul in 14,60 Sekunden nur knapp über seiner persönlichen Bestzeit (14,55). Im Diskuswerfen kam er auf 45,12 Meter. Bei seinem WM-Triumph 2019 in Doha/Katar hatte er 49,20 Meter erreicht. Im Weitsprung konnte Kaul mit 7,19 Meter bis auf zehn Zentimeter an seine Bestweite heran kommen.

Zum abschließenden 200-Meter-Lauf, der nicht zu den Disziplinen eines Zehnkampfs gehört, trat der Ausnahmeathlet nicht mehr an. Kaul war im vergangenen Jahr am Ellbogen operiert worden und hatte lange pausiert. „Niklas hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen“, sagte Bundestrainer Christopher Hallmann.

Den Männer-Vierkampf gewann der Darmstädter Dennis Hütter mit 3476 Punkten. Zweiter wurde Kai Kazmirek von der LG Rhein-Wied. Der WM-Dritte von 2017 sammelte 3429 Punkte.

Die Frankfurter Siebenkämpferin Carolin Schäfer, WM-Zweite von 2017, brach den Vierkampf nach den 100 Metern Hürden und dem Weitsprung ab. Die 29-Jährige hatte eine Woche zuvor ihre zweite Corona-Impfung erhalten und sich nicht richtig fit gefühlt. Siegerin wurde Louisa Grauvogel aus Leverkusen mit 3688 Punkten vor der Regensburgerin Isabel Mayer mit 3460. Der Wettkampf fand unter strengen Hygieneauflagen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

© dpa-infocom, dpa:210502-99-439314/3

Porträt Niklas Kaul auf leichtathletik.de

Niklas Kaul in der Datenbank von World Athletics

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Am Samstag hat ein Sondereinsatzkommando der Polizei drei Klimaaktivisten von einem über die Schussenstraße gespannten Seil geh

Jetzt ermittelt die Ravensburger Staatsanwaltschaft gegen die Klimaaktivisten

Am Montag hat die Staatsanwaltschaft Ravensburg wegen unterschiedlicher Delikte Ermittlungen gegen die Klimaaktivisten aufgenommen, die am Samstag für die Sperrung der Schussenstraße verantwortlich waren. Sie hatten ein Seil über die Straße gespannt, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Die Stadt Ravensburg übt scharfe Kritik am Verhalten der Jugendlichen.

Zum einen geht es in den Ermittlungen um den Verdacht auf Nötigung gegen die drei Kletterer, die sich teilweise mit Hängematten an das quer über die Schussenstraße gespannte ...

Leeres Klassenzimmer

Corona-Newsblog: Kinderärzte fordern Schulöffnungen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 32.000 (478.496 Gesamt - ca. 436.800 Genesene - 9.703 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 9.703 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 101,0 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 212.000 (3.598.

Mehr Themen