Wieder kein Heimsieg für Mainz: Nur 2:2 gegen 1860

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der FSV Mainz 05 kann auf eigenem Platz nicht mehr gewinnen. Trotz einer 2:0-Führung kamen die Rheinhessen im Bruchwegstadion nicht über ein 2:2 (2:1) in der 2. Fußball-Bundesliga gegen den TSV 1860 München hinaus, der auch um die Zukunft von Trainer Marco Kurz kämpft.

Seit dem 6. Oktober 2008 warten die Mainzer nun auf einen Heimsieg. Vor 19 800 Zuschauern hatten Florian Heller (4.) und Felix Borja (34.) die Hausherren in Führung geschossen. Die in der zweiten Halbzeit dominierenden Münchner kamen durch Manuel Schäffler (37.) und Benjamin Lauth (66.) zum mehr als verdienten Ausgleich.

Die Mainzer erwischten einen optimalen Start. Neuzugang Delron Buckley spielte mit Borja doppelten Doppelpass, die Hereingabe des Südafrikaners drückte Heller über die Linie. Mit zahllosen leichten Ballverlusten bauten die Rheinhessen die seit sechs Spielen sieglosen Münchner aber wieder auf. Daniel Bierofka (15., 20.) konnte die Sorglosigkeit der 05-Abwehr aber nicht nutzen, ehe Borja einen Freistoß von Markus Feulner zum 2:0 verwandelte. Schäffler weckte neue Hoffnung, als er nach einem haarsträubenden Fehler von Heller traf. Nach dem Wechsel zeigten die Münchner die bessere Spielanlage und kamen durch Lauth verdient zum Ausgleich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen