Wie vor 30 Jahren die DDR-Oberliga starb

Lesedauer: 9 Min
Neues Glück
Der frühere DDR-Fußballnationalspieler Matthias Sammer (l) im Lauftraining mit Frank Seifert beim VfB Stuttgart. (Foto: Harry Melchert / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Jens Mende

Vor drei Jahrzehnten wurde die DDR-Fußball-Oberliga beerdigt. Die letzte Saison hatte es ins sich: Es war ein Hauen und Stechen um den Einzug in die Bundesliga.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen