West Ham zahlt Millionen für Nsereko

Lesedauer: 4 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bürde als angeblich teuerster Transfer der Vereinsgeschichte von West Ham United ist groß, doch Savio Nsereko streckte das Trikot mit der Nummer 10 selbstbewusst in die Kameras.

Der deutsche U 20-Nationalstürmer ist offiziell beim englischen Fußball-Erstligisten vorgestellt worden. „Das ist eine große Verantwortung, aber ich weiß, was ich kann“, wurde Nsereko auf der Internetseite des Clubs zitiert. Trotz seiner schmächtigen Statur hat U 20-Nationalcoach Horst Hrubesch keine Bedenken, dass sich der Auswahlspieler in der kampfbetonten Premier League behaupten wird. „Ich traue ihm zu, dass er es packt. Er ist wendig und schnell. Auch Littbarski und Häßler haben sich in ihrer Karriere durchgesetzt, obwohl es ihnen anfangs nicht zugetraut wurde“, sagte Hrubesch der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Spekulationen zufolge bezahlen die Engländer rund elf Millionen Euro Ablöse für Nsereko an den italienischen Zweitligisten Brescia Calcio. „Wir haben Erwartungen an ihn, aber wir dürfen nicht vergessen, dass der Junge 19 Jahre alt ist und für die Zukunft verpflichtet wurde“, erklärte West Ham-Trainer Gianfranco Zola.

Im vergangenen Sommer hatte Nsereko noch den Verlockungen von Inter Mailand widerstanden. Zahlreiche große Clubs zeigten an dem U 19-Europameister Interesse. „Wir sind erfreut, Savio zu verpflichten, besonders wegen des großen Wettbewerbs um seine Dienste in Europa“, erklärte Geschäftsführer Scott Duxbury, der die Neuverpflichtung als „aufregende Zukunftsaussicht“ bezeichnete. Nserekos Qualitäten schätzt auch West Hams Technischer Direktor Gianluca Nani. Er stand bis vor kurzem ebenfalls bei Brescia unter Vertrag. Beim Tabellenachten der Premier League soll Nsereko Craig Bellamy ersetzen, der zu Manchester City gewechselt war.

Als Wandler durch die Fußball-Welten kennt Nsereko bisher fast nur den Weg nach oben: Anfang der 90er Jahre kam seine Familie aus Uganda nach Deutschland. In München spielte er in der interkulturellen Straßenliga „buntkicktgut“, später für die Jugend von 1860 München. Seine fußballerische Sozialisation zeigt sich noch heute in seiner quirligen Spielweise. „Er ist ein absolut kompletter Spieler, der technisch sehr gut ausgebildet ist“, sagte Hrubesch. Fasziniert vom taktisch-technischen Fußball in Italien wechselte Nsereko im Alter von 15 Jahren zum Erstliga-Absteiger nach Brescia. Dort erzielte er in dieser Saison drei Tore und bereitete vier Treffer vor.

Sein Durchbruch auf internationaler Bühne war gleichzeitig die tragischste Stunde: Im Vorjahr holte Nsereko mit dem deutschen U 19-Nationalteam den Europameister-Titel in Tschechien. Doch ausgerechnet das Endspiel gegen seine Wahlheimat Italien verpasst er gesperrt, nachdem er in der letzten Minute des Halbfinals die Gelbe Karte sah.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen