Werner mag Fast Food: „Mir hilft da auch ein Cheeseburger“

Lesedauer: 2 Min
Timo Werner
Gönnt sich gerne auch mal einen Burger: Nationalspieler Timo Werner. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung für einen Fußballprofi und Nationalspieler essenziell ist, weiß Timo Werner natürlich ganz genau.

Und doch gönnt sich der 23 Jahre alte Angreifer vom Bundesligisten RB Leipzig ab und auch eine kleine kulinarische Sünde. „Die Woche hat sieben Tage. Wenn ich an fünf Tagen achtsam bin, muss es möglich sein, sich an den anderen zwei Tagen auch mal was zu gönnen“, sagte Werner in einem Interview der Zeitung „Die Welt“. Er könne nur schwer ganz auf Fast Food verzichten.

„Ich weiß, wie bedeutsam es ist, sich gesund zu ernähren. Aber wenn ich einen freien Tag habe, möchte ich nicht auch an diesem Tag Dinkelnudeln essen. Dann gehe ich auch gern mal einen Döner essen oder in ein Burger-Restaurant“, sagte Werner. Es sei wichtig, „dass man seinem Körper etwas Gutes tut, aber auch seiner Seele. Mir hilft diesbezüglich da auch ein Cheeseburger“, sagte der Nationalspieler.

Informationen auf RB-Homepage

Werner-Interview, kostenpflichtig

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen