Werder bestätigt: Interimstrainer Brand in Kiel auf der Bank

Christian Brand
Interimstrainer für das Spiel bei Holstein Kiel: Christian Brand. (Foto: Carmen Jaspersen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Zweitligist Werder Bremen hat erstmals offiziell bestätigt, dass Interimscoach Christian Brand und noch kein neuer Cheftrainer am Samstagabend im Auswärtsspiel bei Holstein Kiel auf der Bank sitzen wird.

„In Kiel wird Christian Brand nach Danijel Zenkovic und Markus Anfang der dritte Coach im dritten Spiel sein“, heißt es in einem Bericht auf der Vereinshomepage, die den 49 Jahre alten Ex-Profi vorstellt.

„Ich habe sofort gesagt: Ich helfe. Und da ich schon ein paar turbulente Situationen in meiner Fußballkarriere erlebt habe, gehe ich relativ entspannt an die Aufgabe ran“, sagte Brand.

Der ehemalige Mittelfeldspieler von Werder Bremen und Hansa Rostock trainiert eigentlich die U19-Mannschaft des Bundesliga-Absteigers. Am vergangenen Samstag trat aber zunächst Markus Anfang zurück, weil die Staatsanwaltschaft gegen ihn wegen der Nutzung eines vermeintlich gefälschten Impfausweises ermittelt. Am Montag wurde dann auch noch der bisherige Interimstrainer Zenkovic positiv auf das Coronavirus getestet. Favorit auf den Cheftrainerposten bei Werder ist der langjährige Kieler Ole Werner.

© dpa-infocom, dpa:211124-99-129692/3

Homepage von Werder Bremen

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie