Werder ohne Osako - Bartels vor Comeback im U23-Team

Lesedauer: 2 Min
Yuya Osako
Yuya Osako fällt mit Rückenproblemen noch länger für Werder Bremen aus. (Foto: Carmen Jaspersen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss im Kampf um die Europa-League-Plätze weiter auf den japanischen Nationalspieler Yuya Osako verzichten.

Der 28 Jahre alte Stürmer ist wegen seiner Rückenprobleme auch für das Auswärtsspiel beim direkten Konkurrenten VfL Wolfsburg (Sonntag, 18.00 Uhr/Sky) noch kein Thema. „Das ist für uns nicht so angenehm. Er hat für uns zuletzt im Dezember gegen Leipzig gespielt“, sagte Trainer Florian Kohfeldt. „Er hat eine Reizung. Dann muss man von Tag zu Tag und von Woche zu Wochen schauen. Er hat in dieser Woche schon besser trainiert, kann aber noch nicht in die Vollbelastung gehen.“

Der lange verletzte Stürmer Fin Bartels soll dagegen an diesem Samstag in Flensburg in der U23-Mannschaft der Bremer sein Comeback nach einem Achillessehnenriss im Dezember 2017 geben. „Das wird ein besonderer Moment für ihn sein. Damit wird auch ein Stück weit eine Leidenszeit enden“, sagte Kohfeldt. „Ich bin sehr optimistisch, dass wir spätestens nach der Länderspielpause wieder über Fin Bartels im Weserstadion und Fin Bartels im Profikader reden werden. Das, was er im Training zeigt, gibt mir Hoffnung, dass er richtig wiederkommt.“

Homepage von Werder Bremen

Infos zum Spiel in Wolfsburg

Der Teamvergleich

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen