Weltmeister Spanien verpflichtet Trainer Scariolo

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Weltmeister Spanien hat den Italiener Sergio Scariolo als neuen Nationaltrainer verpflichtet. Der 47-Jährige erhielt einen Vierjahresvertrag und trat die Nachfolge von Aíto García Reneses an, der mit Spanien bei den Olympischen Spielen in Peking die Silbermedaille gewonnen hatte.

Scariolo wird sein Amt als spanischer Nationalcoach mit dem Trainerposten beim russischen Verein BC Khimki kombinieren. Wie der spanische Basketballverband (FEB) in Madrid mitteilte, erzielte er eine entsprechende Einigung mit Club, bei dem der Italiener erst seit gut einem Monat tätig ist.

Beim Weltmeister ist dies bereits der zweite Trainerwechsel in gut einem halben Jahr. Im Juni 2008 war Erfolgscoach Pepu Hernández, der Spanien 2006 erstmals zum Gewinn einer WM geführt hatte, nach einem Streit mit der Verbandsführung entlassen worden. Nachfolger García Reneses blieb nur drei Monate im Amt und trat nach den Spielen in Peking zurück.

Scariolo ist ein Kenner des spanischen Basketballs. Er hatte bereits für die Clubs TAU Cerámica, Real Madrid und Unicaja de Málaga gearbeitet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen