Wellbrock: „20 Prozent Druck und 80 Prozent Vorfreude“

Lesedauer: 2 Min
Florian Wellbrock
Florian Wellbrock nimmt am Training im Wettkampfbecken teil. (Foto: DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Freiwasser-Weltmeister Florian Wellbrock zieht aus seinem Gold-Coup über zehn Kilometer keine übermäßigen Rückschlüsse auf seine Medaillenchancen im WM-Becken.

plus
Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.
Mehr Themen