Wegen „Sabine“: Mönchengladbach gegen Köln fällt aus

Lesedauer: 3 Min
1. FC Köln - Borussia Mönchengladbach
Kölns Rafael Czichos (r) und der Gladbacher Marcus Thuram kämpfen um den Ball. (Foto: Federico Gambarini / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das Fußball-Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln am Sonntagnachmittag ist wegen des Sturmtiefs „Sabine“ abgesagt worden.

Das teilten beide Clubs am Morgen auf ihren Webseiten mit. Begründet wurde die Entscheidung damit, dass eine sichere Abreise der Fans nicht gewährleistet werden könne.

Das rheinische Derby sollte eigentlich um 15.30 Uhr im Borussia-Park angepfiffen werden und wäre um kurz vor 17.30 Uhr beendet gewesen. Zwar wird während dieses Zeitraumes noch kein Unwetter erwartet, das Sturmtief soll jedoch unmittelbar danach durch die Region ziehen.

Daher entschloss sich die gastgebende Borussia nach eigenen Angaben in enger Abstimmung mit der Stadt Mönchengladbach, der Feuerwehr, der Polizei und der Deutschen Fußball Liga (DFL) zu der Absage. Die Entscheidung sei am frühen Sonntagmorgen nach einer Analyse der aktuellen Wetterprognose gefallen, hieß es in einer Mitteilung des Bundesligisten. Wann des Spiel des Tabellen-Vierten gegen den Tabellen-13. nachgeholt wird, ist noch offen.

Für das 90. Derby zwischen beiden Clubs war der Borussia-Park mit 54.022 Zuschauern ausverkauft. Da die Partie als Risikospiel gilt, waren rings um die Begegnung erhöhte Sicherheitsmaßnahmen geplant.

Aktuelle Unwetter-Gefahren

Sie wurden für die Kommentarfunktion auf Grund eines schweren Regelverstoßes gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen