Völler über Bayer-Ziele: „Pokal wäre schon etwas Tolles“

Lesedauer: 2 Min
Rudi Völler
Rudi Völler würde mit Bayer Leverkusen gerne den DFB-Pokal gewinnen. (Foto: Ronald Wittek / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Geschäftsführer Rudi Völler sehnt sich im Saison-Endspurt nach einem Titel für den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen.

Auf die Frage seines ehemaligen Nationalmannschaftskollegen und heutigen Sky-Experten Lothar Matthäus, wofür er sich bei den Alternativen „erneute Champions-League-Teilnahme“ oder „endlich mal wieder einen Titel nach knapp 30 Jahren auf dem Briefkopf“ entscheiden würde, wenn er müsste, antwortete Völler: „Lothar, du bist bekannt für deine Fangfragen. Das ist schwierig zu beantworten.“

In der Bundesliga kämpfen Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach um die zwei noch freien Plätze in der Champions League. Im DFB-Pokal-Finale trifft Bayer am 4. Juli im Berliner Olympiastadion auf den FC Bayern München, in der Europa League ist das Team von Trainer Peter Bosz ebenfalls noch dabei.

„Ich mache keinen Hehl daraus, und das gilt ja nicht nur für mich, sondern für ganz Leverkusen, dass wir zwar viele Jahre unsere Ziele erreicht haben, sprich in die Gruppenphase der Champions League gekommen sind. So richtig was in der Hand hatten wir dann doch eher nicht. Einen Pokal mal in der Hand zu halten, wär schon etwas Tolles“, sagte Völler im TV-Sender Sky - und fügte kurz vor dem Anpfiff der Partie bei Hertha BSC sofort hinzu: „Was nicht heißt, dass wir nicht trotzdem Vierter werden wollen.“

Homepage Bayer Leverkusen

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade