VfB Stuttgart verpflichtet gleich zwei neue Spieler - unter anderem einen neuen Keeper

Lesedauer: 4 Min
Fabian Bredlow im Trikot von Nürnberg
Fabian Bredlow im Trikot von Nürnberg. (Foto: Timm Schamberger/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart hat innerhalb weniger Stunden gleich zweimal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nach dem Abschied von Ron-Robert Zieler verpflichteten die Schwaben am Freitag Torhüter Fabian Bredlow.

Der 24-Jährige kommt vom Mitabsteiger 1. FC Nürnberg und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022. Zudem verpflichtete der VfB Angreifer Hamadi Al Ghaddioui vom Zweitliga-Rivalen SSV Jahn Regensburg. Der 28 Jahre alte Deutsch-Marokkaner unterschrieb einen Zweijahresvertrag.

Der ehemalige U20-Nationaltorhüter Bredlow soll den zum Mitabsteiger Hannover 96 gewechselten Zieler ersetzen. „Fabian ist mit dem 1. FC Nürnberg in die Bundesliga aufgestiegen und hat auch in der vergangenen Saison seine Qualität unter Beweis gestellt“, sagte Sportdirektor Sven Mislintat in einer VfB-Mitteilung.

Bredlow kam bei den Franken in der vergangenen Saison zu 13 Bundesliga-Einsätzen. „Als ich von dem Interesse des VfB gehört habe, war ich sofort Feuer und Flamme“, sagte er. „Der VfB ist ein toller Verein mit großen Ambitionen und ich freue mich sehr auf diese Herausforderung.“

Mit der Verpflichtung erfüllte sich der Wunsch des VfB, bis zum Start des Trainingslagers in Kitzbühel einen neuen Torwart geholt zu haben. Die Schwaben reisen am Sonntagabend in ihr erstes Trainingslager. Mit dabei ist dann auch Stürmer Al Ghaddioui, der in der Vorsaison in 33 Zweitligaspielen für Regensburg elf Tore erzielte und sechs Treffer vorbereitete.

„Er hat nach unserer Einschätzung das Potenzial, eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft zu spielen“, sagte Mislintat. Der Saisonstart in der 2. Liga steht am letzten Juli-Wochenende an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen