VfB Stuttgart verliert seinen Weltmeister: Pavard-Wechsel zum FC Bayern bestätigt

Lesedauer: 3 Min
Transfer
Benjamin Pavard kommt vom VfB Stuttgart zum FC Bayern München. (Foto: Patrick Seeger / DPA)
Digitalredakteur

Der FC Bayern München hat den Transfer des französischen Weltmeisters Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart zum 1. Juli 2019 bestätigt. Im Traininigslager in Doha sagte Sportdirektor Hasan Salihamidzic am Mittwoch: "Ich kann vermelden, dass wir Benjamin Pavard ab 1. Juli 2019 für uns verpflichten konnten. Er hat einen Fünfjahresvertrag unterschrieben."

Pavard kann Stuttgart dank einer Ausstiegsklausel für eine Ablösesumme in Höhe von 35 Millionen Euro verlassen. „Das ist ein junger Spieler, der Weltmeister ist. Wir sind sehr froh und stolz“, sagte Salihamidzic über den Verteidiger.

Noch im Dezember hatten sowohl der VfB als auch der FC Bayern Gerüchten über einen bevorstehenden Winterwechsel widersprochen. „Es gibt keinerlei Überlegungen, Benji in der Winterpause abzugeben“, sagte Sportvorstand Michael Reschke damals. 

Der 22-Jährige war im August 2016 vom OSC Lille aus Frankreich nach Stuttgart gewechselt. Mit den Schwaben schaffte Pavard den Wiederaufstieg in die 1. Liga, bei der WM 2018 war Pavard als etatmäßiger Rechtsverteidiger Teil der Weltmeisterelf Frankreichs.

Hier könnten Sie weitere Inhalte von Instagram entdecken.
Dafür benötigen wir Ihre Zustimmung zur Datenübermittlung.
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an
2K18 ???????????????? Ein Beitrag geteilt von Benjamin Pavard (@benpavard21) am Dez 30, 2018 um 9:11 PST
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen