VfB strauchelt im Aufstiegsrennen: Remis gegen Osnabrück

Lesedauer: 2 Min
VfB Stuttgart - VfL Osnabrück
VfB-Spieler Wataru Endo (l) und Osnabrücks Moritz Heyer liefern sich ein Kopfballduell. (Foto: Tom Weller / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der VfB Stuttgart ist im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga erneut gestrauchelt. Im Heimspiel gegen den VfL Osnabrück kam der Tabellenzweite am Sonntag nicht über ein 0:0 hinaus.

Die Mannschaft von VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo tat sich gegen den tief stehenden Aufsteiger enorm schwer, baute durch den Punktgewinn aber vorerst den Abstand auf den drittplatzierten Hamburger SV auf drei Punkte aus. Sollte der HSV am Montag (20.30 Uhr/Sky) jedoch gegen Holstein Kiel gewinnen, würde der VfB auf den Relegationsrang abrutschen. Osnabrück hat nun fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz.

Die Schwaben dominierten weite Strecken der Partie und besaßen fast permanent den Ball. Lücken im engmaschigen Defensivverbund des VfL fanden sie aber kaum. Stattdessen hätte Osnabrücks Benjamin Girth (40. Minute) kurz vor der Pause fast die Führung erzielt. Der Stürmer brachte es aber fertig, frei vor dem leeren Tor aus wenigen Metern den Pfosten zu treffen. Da dem kuriosen Fehlschuss aber eine Abseitsstellung vorausgegangen war, hätte ein Tor wohl nicht gezählt.

Am Spielverlauf änderte sich dadurch aber nichts. Der VfB drückte, suchte aber vergeblich nach Lösungen. Auch eine Kopfballchance von Wataru Endo (75.) brachte nicht die Führung.

Kader des VfB Stuttgart

Spielplan des VfB Stuttgart in der 2. Bundesliga

Zu- und Abgänge des VfB Stuttgart

Kader des VfL Osnabrück

Tabelle 2. Bundesliga

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade