VC Olympia: Berliner Talente schlagen Moers

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Junioren-Team des VC Olympia Berlin hat in der Volleyball-Bundesliga völlig überraschend den Pokalfinalisten Moerser SC mit 3:1 (19:25, 25:23, 25:22, 25:22) besiegt.

Damit leisteten die Talente vom Tabellenletzten Schützenhilfe für den Lokal-Rivalen SC Charlottenburg, der an diesem Wochenende spielfrei war. Der SCC geht nunmehr am kommenden Sonntag als punktgleicher Tabellenzweiter (je 24:4) in das Duell mit Titelverteidiger VfB Friedrichshafen. In diesem Top-Match hoffen die Charlottenburger in der Max-Schmeling-Halle auf eine Rekordkulisse von über 5000 Zuschauern.

„Sie haben uns unterschätzt und nur daran gedacht, schnell wieder auf die Autobahn zu kommen“, sagte VCO-Trainer Söhnke Hinz nach dem Überraschungssieg. Seiner Meinung nach war es die mit Abstand beste Saisonleistung seines jungen Teams. „Wir waren von Anfang an zu überheblich. Die Berliner haben ihre Chance genutzt, keine Fehler gemacht und verdient gewonnen“, bestätigte der enttäuschte Moerser Trainer Georg Grozer. Sein Team ist jetzt mit zwei Zählern Rückstand auf Friedrichshafen und dem SCC nur noch Tabellendritter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen