Ungar Balzsay entthront Weltmeister Inkin

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Magdeburg (dpa) - Der in Hamburg lebende ungarische Profi-Boxer Karoly Balzsay hat den Russen Denis Inkin als WBO-Weltmeister im Super-Mittelgewicht entthront. Der 29 Jahre alte Herausforderer besiegte Inkin in Magdeburg einstimmig nach Punkten (115:113, 116:112, 116:112).

In dem Duell zweier Boxer aus dem Hamburger Universum-Stall kassierte der 31 Jahre alte Titelverteidiger seine erste Niederlage im 35. Profikampf. Den WM-Gürtel hatte er im September 2008 erobert. Der von Fritz Sdunek trainierte Balzsay ist nunmehr in 20 Kämpfen unbesiegt und nach Istvan Kovacs und Zsolt Erdei dritter Profi-Boxweltmeister aus Ungarn.

In dem eigentlich als Hauptkampf vorgesehenen Halbschwergewichts-Duell zwischen WBO-Weltmeister Zsolt Erdei und Juri Baraschian aus der Ukraine siegte Erdei einstimmig nach Punkten (116:11, 116:111, 117:110). Weil Baraschian jedoch knapp ein Kilo Übergewicht hatte und damit nicht im Limit von maximal 79,378 Kilogramm blieb, wurde das Duell nicht als WM geführt und ins Vorprogramm der Veranstaltung verbannt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen