UEFA verdächtigt einen Verein des Wettbetrugs

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen des Verdachts des Wettbetrugs wird die Europäische Fußball-Union (UEFA) in den kommenden Tagen ein Verfahren gegen einen europäischen Club eröffnen, kündigte Generalsekretär David Taylor nach dem UEFA-Kongress in Kopenhagen an.

Um welchen Verein es sich handelt, wurde zunächst nicht bekannt. „Es gibt eine Reihe von Fällen, die wir untersucht haben. Aber es ist sehr schwierig, Beweise zu finden. Wenn wir Beweise haben, kommen die Fälle vor die Disziplinarkommission“, sagte Taylor.

Von der kommenden Saison an schließen sich alle 53 Mitgliedsverbände der UEFA dem neu installierten Frühwarnsystem an. Innerhalb der 1. und 2. Ligen sollen dann europaweit 27 000 Spiele auf mögliche Manipulationen untersucht werden. „Das ist ein sehr teures Projekt, aber wir sind fest entschlossen, das Problem auszumerzen“, sagte Taylor.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen