Tschechische Biathletin Koukalova beendet Karriere

Lesedauer: 2 Min
Gabriela Koukalova
Verabschiedet sich vom Biathlonsport: Gabriela Koukalova. (Foto: Martin Schutt / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Kurz nach der Deutschen Laura Dahlmeier hat auch die tschechische Biathletin Gabriela Koukalova ihre Karriere beendet.

Die zweifache Weltmeisterin und zweifache Silbermedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen von Sotschi 2014 gab ihre Entscheidung nun in den sozialen Netzwerken bekannt. Die 29-Jährige war zuletzt beim Biathlon-Weltcup in Oslo im März 2017 angetreten. Seither hatte sie wegen Problemen mit der Achillessehne und der Wadenmuskulatur pausieren müssen.

Gerüchten über eine Rückkehr zum Schießsport machte die Tschechin nun ein Ende. Zu ihren Zukunftsplänen sagte sie, ohne konkret zu werden: „Ich bin überzeugt davon, dass es an der Zeit ist, eine weitere Etappe in meinem Leben zu beginnen.“ Mit der Veröffentlichung einer Autobiografie im vorigen Jahr hatte Koukalova in Tschechien für kontroverse Diskussionen gesorgt. Darin hatte sie ihren Kampf mit einer Essstörung offengelegt und die Trainingsmethoden kritisiert.

Koukalova auf IBU-Homepage

Koukalova bei Twitter (tschechisch)

Rücktrittserklärung Koukalova via Facebook

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen