Triathlon-Meisterin: Lindemann gewinnt und genießt

Lesedauer: 2 Min
Laura Lindemann
Bei den Finals in Berlin hat Triathletin Laura Lindemann ihren Titel verteidigt. (Foto: Monika Skolimowska / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Laura Lindemann hat bei den Finals in Berlin ihren deutschen Meistertitel über die Sprintdistanz im Triathlon verteidigt.

Die 23-jährige gebürtige Berlinerin blieb über 750 Meter Schwimmen, 21 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen unter einer Stunde und erreichte mit einem Siegerinnenlächeln nach 59:20 Minuten das Ziel auf dem Olympischen Platz. „Ich bin froh, dass ich es geschafft habe“, sagte Lindemann in der ARD. „Es war ein gutes Rennen, ich bin zufrieden.“

Lindemann verwies Nina Eim mit 33 Sekunden Vorsprung in der nationalen Wertung auf den zweiten Platz. Dritte der deutschen Meisterschaften wurde Lena Meißner mit 58 Sekunden Rückstand.

Lindemann spielte im Rennen ihre Laufstärke aus. Nach dem Schwimmen im gut 24 Grad warmen Wasser des Wannsees kam sie als Zweite in die Wechselzone. Auf dem Rad gab sie in der Führungsgruppe mit das Tempo an, übernahm direkt nach dem Wechsel auf die Laufstrecke die Führung und genoss auch die Atmosphäre bei ihrem Heimrennen. „Es ist echt cool, es waren viele Leute an der Strecke“, schwärmte Lindemann: „Die Kulisse, durch den Olympischen Park zu fahren, war richtig schön.“

Erfolge Lange

DTU bei Twitter

Erfolge Lindemann

DTU bei Facebook

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen