Training für Liechtenstein-Spiel ohne Trio

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundestrainer Joachim Löw musste das erste Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für das WM-Qualifikationsspiel in Leipzig gegen Liechtenstein ohne die angeschlagenen Akteure René Adler, Piotr Trochowski und Per Mertesacker bestreiten.

Das Trio hatte wegen seiner Blessuren schon nicht beim Fitnesstest der DFB-Auswahl mitmachen können. Bei leichtem Schneefall nahmen die übrigen 18 Spieler an der Übungseinheit in der Sportschule Egidius Braun in Leipzig teil.

Der am Ellbogen verletzte Torhüter Adler konnte nach DFB-Angaben im Teamhotel lediglich Regenerationstraining absolvieren. Der Hamburger Mittelfeldspieler Trochowski, der an einer Innenband-Dehnung im rechten Knie laboriert, konnte immerhin wieder ins Lauftraining einsteigen. Und der Bremer Mertesacker, der über muskuläre Probleme und eine Prellung am Fuß geklagt hatte, sollte bereits am Nachmittag bei der zweiten Übungseinheit wieder mit der Mannschaft trainieren können. Löw hofft, dass alle drei Akteure am 28. März gegen Liechtenstein zur Verfügung stehen. Vier Tage später bestreitet die DFB-Auswahl ein weiteres WM-Qualifikationsspiel in Cardiff gegen Wales.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen