Toronto Raptors müssen Heimspiele in USA austragen

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Kanadas erster NBA-Meister Toronto Raptors kann in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga wegen der Corona-Pandemie vorerst keine Heimspiele in eigener Halle austragen.

„Die Raptors werden ihre Heimspiele in Tampa Bay bestreiten, um die Saison 2020-21 zu eröffnen“, teilte der Club via Kurznachrichtendienst Twitter mit. Man habe mit den Gesundheitsbehörden auf lokaler sowie Provinz- und Landesebene zusammengearbeitet, um einen Plan für Spiele in der heimischen Scotabank Arena zu erstellen, hieß es in einem Statement von Club-Präsident Masai Ujiri.

„Letztlich bedeutet die derzeitige Situation im Bereich der öffentlichen Gesundheit und die dringende Notwendigkeit, einen Spielort festzulegen, dass wir unsere Saison 2020-21 in Tampa, Florida, beginnen werden“, schrieb Ujiri. Bereits am 1. Dezember sollen die NBA-Camps beginnen. Vom 22. Dezember an ist eine verkürzte reguläre Saison mit 72 Spielen angesetzt.

Nach Informationen der Tageszeitung „Toronto Star“, die sich auf zwei anonyme Quellen beruft, hatte die Bundesregierung die Spielerlaubnis verweigert. Wegen des Zeitdrucks bis zum Beginn der Saison mussten die Raptors schnell handeln. Man danke allen Regierungsebenen und ihren Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens für ihren Einsatz und für die Sorge um die Gesundheit der Kanadier, sagte der Club-Chef. Die Raptors würden sich weiterhin dafür einsetzen, die Maßnahmen der öffentlichen Gesundheit zu fördern und einzuhalten, um die Ausbreitung von Covid-19 in Kanada zu bekämpfen.

Die Toronto Raptors sind das einzige NBA-Team aus Kanada. 2019 gewann der Club aus der Ostküsten-Metropole mit 4:2-Siegen gegen die Golden State Warriors die NBA-Meisterschaft.

© dpa-infocom, dpa:201120-99-409374/2

Tweet Toronto Raptors

Statement Club-Präsident

Bericht "Toronto Star"

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen