Tor, Vorlage, Präsenz: „Hero“ Baku und die Bewerbung an Löw

Ridle Baku
Zeigte bei der Wolfsburger Niederlage in Frankfurt einen starken Auftritt: Ridle Baku (l). (Foto: Thomas Frey / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

In einem Szenario sieht Oliver Glasner seinen Schützling Ridle Baku als eindeutigen EM-Teilnehmer.

„Wenn ich noch deutscher Nationaltrainer werde bis dahin, wahrscheinlich schon. Alles andere kann ich ja nicht entscheiden“, sagte der Chefcoach des VfL Wolfsburg nach der 3:4-Niederlage beim direkten Rivalen Eintracht Frankfurt. Trotz des Resultats einmal mehr herausragend war: Flügelspieler Baku, der das erste VfL-Tor schoss, das zweite vorlegte und an vielen Offensivaktionen beteiligt war.

„Die Kurve zeigt absolut in die richtige Richtung. Ich habe keine Bedenken, dass er sich in den nächsten Jahren noch steigern wird“, sagte Glasner. Der 22-Jährige lief in der vergangenen Länderspielpause noch bei der U21-EM auf, könnte im Mai als vielseitig einsetzbarer Spieler mit Tempo und Technik aber auch wieder auf dem Zettel des scheidenden Bundestrainers Joachim Löw stehen. Im vergangenen November hatte Baku sein erstes und bislang einziges A-Länderspiel absolviert (1:0 gegen Tschechien).

Glasner nennt Baku „einen der Heroes“ bei der U21, „es prasselt sehr viel auf ihn ein“. Aus diesem Grund gab der Österreicher seinem Profi in der Woche vor dem Eintracht-Spiel drei Tage frei. Am nächsten Spieltag gegen Triple-Sieger FC Bayern München könnte schon die nächste besondere Aufgabe warten: Coach Glasner nannte ihn explizit als eine Option in der Mittelfeldzentrale, wo Schlüsselspieler Maximilian Arnold gelbgesperrt fehlen wird.

© dpa-infocom, dpa:210411-99-158510/2

Kader Eintracht Frankfurt

Kader VfL Wolfsburg

Bundesliga-Tabelle

Fakten zum Spiel

Eintracht auf Twitter

VfL auf Twitter

Direkter Vergleich

Pressekonferenz vom Samstag auf Youtube

DFB-Profil Baku

Daten und Fakten zu Baku

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen. Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Manfred Lucha ist wütend auf Jens Spahn.

Lucha: „Spahn verweigert uns den Impfstoff“

Eigentlich hatte sich das Land zum Ziel gesetzt, bis zum Ende des Sommers 70 Prozent der Baden-Württemberger geimpft zu haben. Doch die Impfkampagne stockt.

Am Montag schlug das Zentrale Impfzentrum in Ulm Alarm: Schon Anfang kommender Woche könnte der Impfstoff dort aufgebraucht sein. Dabei war angekündigt gewesen, dass die Impfzentren im Mai unter Volllast laufen – dann könnten sie immerhin 60000 Menschen pro Tag impfen.

„Vor vier Wochen hat uns Bundesgesundheitsminister Spahn gesagt, ich liefere euch im Mai so viel ...

Corona-Impfung

Newsblog: Studie betont Bedeutung von vollständiger Corona-Impfung

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 42.700 (458.183 Gesamt - ca. 406.000 Genesene - 9.465 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:9.465 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 159,3 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 282.100 (3.473.

Mehr Themen