Tod von Skofterud: Hauptursache wohl schlechte Sicht

Lesedauer: 1 Min
Vibeke Skofterud
Verstab im Alter von 38 Jahren: Vibeke Skofterud. (Foto: Arno Balzarini/epa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Hauptursache für den tödlichen Jetski-Unfall der früheren norwegischen Langläuferin Vibeke Skofterud war offenbar schlechte Sicht, teilte die Polizei in Norwegen am 31. Juli mit.

Die staffel-Olympiasiegerin von 2010 war zwei Tage zuvor auf der Insel St. Helena im Süden Norwegens tot aufgefunden worden. Zuvor war die 38-Jährige, die mit der Staffel 2005 und 2011 auch WM-Gold gewonnen hatte, von ihrer Lebenspartnerin als vermisst gemeldet worden.

In der Nähe ihrer Leiche befand sich auch der Jetski. Nach Polizei-Angaben war die Norwegerin alleine unterwegs. Die Ergebnisse der Autopsie sowie ein technischer Bericht über das Gefährt stehen noch aus.

Mitteilung des norwegischen Verbandes

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen