Tim Walter soll neuer Trainer beim VfB Stuttgart werden

Lesedauer: 4 Min
Tim Walter übernimmt die Schwaben.
Tim Walter übernimmt die Schwaben. (Foto: dpa)
Deutsche Presse-Agentur

Trainer Tim Walter von Zweitligist Holstein Kiel hat dem vom Abstieg bedrohten Bundesligisten VfB Stuttgart nach Informationen des „Kicker“ seine Zusage für einen Wechsel gegeben.

Offen ist demnach nur noch die Höhe der Ablöse, die die Schwaben nach Kiel überweisen, berichtete das Fachmagazin am Donnerstag auf seiner Homepage.

Kiel wolle etwa eine Million Euro für den 43-Jährigen, der im vergangenen Sommer von der zweiten Mannschaft des FC Bayern München nach Kiel gekommen war und dort noch einen bis 30. Juni 2020 laufenden Vertrag hat. Diskutiert wird beim VfB wohl auch eine Verpflichtung von Kiels Verteidiger Jannik Dehm.

Holstein Kiel blockt ab

Holstein Kiel wollte einen Abschied seines Trainers nicht bestätigen. „Ich kann nur sagen: Tim Walter hat einen Arbeitsvertrag bis zum 30. Juni 2020 bei uns“, sagte Fabian Wohlgemuth, Holstein Kiels Geschäftsführer Sport, am Donnerstag. „Es hat sich bis dato noch kein anderer Verein bei uns gemeldet. Gerüchte werden nicht wahrer, wenn sie immer wiederholt werden.“

Stuttgart steht zwei Spieltage vor dem Saisonende auf dem Relegationsrang der Bundesliga und wird derzeit von Nico Willig trainiert. Der U19-Coach hatte das Amt bei den Profis nach der Freistellung von Markus Weinzierl übernommen, soll aber wieder zurück in den Nachwuchsbereich der Schwaben.

Willig soll VfB zum Klassenerhalt führen
Im Saisonendspurt hat der VfB Stuttgart die Notbremse gezogen und nach der 0:6-Klatsche in Augsburg Markus Weinzierl entlassen. Bis Saisonende übernimmt mit Nico Willig der bisherige U19-Trainer interimsmäßig.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen