THW Kiel verpasst Sieg gegen Telekom Veszprem

Lesedauer: 2 Min
THW Kiel
Der THW Kiel verpasste in der Handball-Königsklasse den vierten Sieg. (Foto: Axel Heimken / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Handballer des THW Kiel haben den vierten Sieg in der Gruppenphase der Champions League verpasst.

Gegen Telekom Veszprem gab es vor 1605 Zuschauern in der heimischen Arena ein 31:31 (18:20)-Unentschieden. Sander Sagosen erzielte neun Treffer für die Gastgeber, die als Vierter der Gruppe B jetzt 7:3 Punkte auf ihrem Konto haben. Die Ungarn, bei denen der ehemalige Berliner Petar Nenadic fünfmal erfolgreich war, übernahmen mit 9:1 Zählern zumindest vorübergehend die Tabellenführung.

In einem hochklassigen Spiel hatte Veszprem, das coronabedingt auf vier Stammspieler verzichten musste, den besseren Start. Auch eine Kieler 9:7-Führung (12.) steckten die Ungarn weg und legten wieder ein 14:12 (22.) vor. In dieser Phase sorgte vor allem Sagosen dafür, dass die Gäste nicht zu weit davonzogen. Aber auch die bis dahin acht Treffer des Norwegers verhinderten den Pausenrückstand nicht.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts leistete sich Sagosen aber zwei Fehlwürfe, und auch Niclas Ekberg scheiterte zweimal von der Siebenmeterlinie. Dennoch kämpften die „Zebras“ weiter und lagen beim 31:27 (55.) sogar mit vier Toren vorn. Bis zum Schlusspfiff kam aber kein weiterer Treffer mehr hinzu, und so sicherten die Gäste mit einem 4:0-Lauf das erste Remis im 21. Duell zwischen den beiden Mannschaften.

© dpa-infocom, dpa:201028-99-121155/2

Homepage Champions League

Homepage THW Kiel

Kader THW Kiel

Spielplan THW Kiel

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen