SV Wehen-Wiesbaden: Kapitän abgesetzt

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zweitliga-Schlusslicht SV Wehen-Wiesbaden hat auf die sportliche Misere reagiert und personelle Konsequenzen gezogen.

Trainer Wolfgang Frank setzte Sandro Schwarz als Kapitän ab und musterte vier Fußball-Profis aus, teilte der Verein auf seiner Internetseite mit. Bakary Diakité, Erwin Koen, Vlado Jeknic und Hajrudin Catic dürfen demnach künftig nur noch mit dem Regionalliga-Team der Hessen trainieren. Neuer Spielführer des Teams ist Torhüter Alexander Walke. Auch der bisherige Vize-Kapitän Marko Kopilas muss sein Amt abgeben. Zum Nachfolger ernannte Coach Frank Dajan Simac.

Der Trainer hatte bereits nach dem enttäuschenden 0:1 bei Rot Weiss Ahlen „krasse Konsequenzen“ angekündigt. „Wenn ich was mache, ist das gut durchdacht. Und ich sehe diese Entscheidungen als notwendig an“, erklärte Frank dem „Wiesbadener Kurier“. Seine Mannschaft hat bereits sechs Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz und muss den Absturz in die 3. Liga fürchten. „Wir mussten etwas tun. Jetzt hat keiner mehr irgendein Alibi, hinter dem er sich verstecken kann - die Zeiten der Ausreden sind definitiv vorbei“, sagte Frank.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen