Struff in Tokio in zweiter Runde - Marterer ausgeschieden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Tennisprofi Jan-Lennard Struff hat beim ATP-Turnier in Tokio überraschend die zweite Runde erreicht. Der 28-Jährige aus Warstein setzte sich gegen den ehemaligen US-Open-Sieger Marin Cilic mit 3:6, 6:4, 7:6 (7:1) durch.

Dabei holte der Davis-Cup-Spieler im dritten Satz einen 3:5-Rückstand noch auf. Für seinen Erfolg gegen den an Position eins gesetzten Kroaten benötigte Struff 2:20 Stunden. Er trifft im Achtelfinale nun auf den Franzosen Jérémy Chardy.

Der Nürnberger Maximilian Marterer verlor sein Auftaktmatch gegen den Amerikaner Frances Tiafoe hingegen mit 5:7, 4:6 und schied aus. Das Hartplatzturnier in Japans Hauptstadt ist mit knapp 1,8 Millionen US-Dollar dotiert.

Tableau

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen