Stimmen zum Spiel Deutschland - Norwegen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Enttäuschung ist der allgemeine Tenor bei den Spielern der deutschen Nationalmannschaft und Bundestrainer Joachim Löw über den schlechten Auftakt 2009. Erste Reaktionen nach der 0:1-Niederlage hat die Deutsche Presse-Agentur dpa zusammengestellt.

„Ich denke, dass wir nicht unverdient verloren haben. Wir haben es einfach nicht geschafft, den Rhythmus hochzuhalten. Die ganze Mannschaft hat nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Unser Aufbau war zu langsam und zu behäbig. Und insgesamt haben wir zu wenig Chancen herausgespielt. Es hat an sehr vielem gefehlt, vor allem am Tempo. Wir werden unsere Lehren daraus ziehen, das kann ich versprechen. Die nächsten Spiele werden wir anders bestreiten.“

„Wir haben keine gute Leistung gebracht. Wir müssen viel schneller spielen. Wir waren zu langsam und zu behäbig im Spielaufbau.“

„Ich bin erstmal froh, dass ich mein erstes A- Länderspiel gemacht habe. Wir haben leider verloren, aber ich denke, dass wir die bessere Mannschaft waren.“

„Wir sind jetzt gewarnt vor den nächsten Spielen. Heute haben wir absolut keine Mittel gefunden, um die Norweger zu knacken. Wir hatten uns auf jeden Fall mehr vorgenommen. Aber das hat leider nicht geklappt.“

„Wir sind natürlich bitter enttäuscht. Wir hatten uns vorgenommen, ein gutes Spiel zu machen. Aber wir waren nicht durchschlagskräftig genug und haben viel zu viele Chancen zugelassen.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen