Steve Hooker mit Höhenflug über 6,06 Meter

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Australier Steve Hooker hat beim Leichtathletik-Meeting in Boston 6,06 Meter überquert und ist damit dem Weltrekord des Überfliegers Sergej Bubka so nah gekommen, wie noch kein Stabhochspringer vor ihm.

Bubka hatte die Bestmarke von 6,15 Meter 1993 im heimischen Donezk in der Ukraine aufgestellt. „Jetzt ist niemand mehr zwischen dem Weltrekord und mir“, freute sich Hooker.

Der 26-Jährige hatte bereits vor einer Woche bei den Millrose-Games im New Yorker Madison Square Garden 6,01 Meter übersprungen. Seine neue persönliche Bestleistung überquerte der 26-Jährige gleich im ersten Versuch und ließ anschließend, wie schon in New York, die Weltrekordmarke von 6,16 Meter auflegen. „Im dritten Versuch hatte ich die Latte schon mit Armen und Brust passiert, sie aber dann mit der Hüfte gerissen“, meinte der Lockenkopf aus Melbourne.

In der Frauenkonkurrenz gelang der Olympia-Zweiten Jennifer Stuczynski einen Tag nach ihrem 27. Geburtstag mit 4,82 Meter ebenfalls eine Jahresweltbestleistung. Zugleich verbesserte sie die US-Rekordmarke von Stacy Dragila aus dem Jahr 2004 um einen Zentimeter. „So ein Rekordsprung ist ja immer ein Psychospielchen, das man mit sich selbst spielt. Ich habe einfach versucht, mich voll zu konzentrieren und habe es letztlich mit einem Routinesprung geschafft“, freute sich Stuczynksi, die die 4,82 Meter gleich im ersten Versuch überquerte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen