St. Petersburgs Timoschtschuk trainiert bei Bayern

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bayern Münchens Millionen-Einkauf Anatoli Timoschtschuk trainiert schon einmal beim deutschen Fußball-Meister. Der ukrainische Nationalspieler hielt sich allerdings noch als Spieler von Zenit St. Petersburg in München auf.

Der Titelverteidiger aus Russland bereitetet sich auf dem Vereinsgelände des FC Bayern auf die UEFA-Pokal-Partie beim VfB Stuttgart vor. Kapitän Timoschtschuk ist für das entscheidende Rückspiel um den Einzug ins Achtelfinale allerdings gesperrt. Der Mittelfeldspieler sah beim 2:1-Hinspielsieg seine dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb.

Am Sonntagnachmittag absolvierte der russische Spitzenclub seine erste Trainingseinheit an der Säbener Straße, wie der FC Bayern auf seiner Internetseite berichtete. Für Timoschtschuk ist der Aufenthalt in München eine gute Gelegenheit, sich schon einmal mit seiner neuen sportlichen Heimat vertraut zu machen. Timoschtschuk wechselt zum 1. Juli für umgerechnet rund elf Millionen Euro zum deutschen Meister.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen