Spielerberater: Haaland wird einer der Stars des Jahrzehnts

Erling Haaland
Beim BVB überzeugt Erling Haaland mit Leistung und Toren. (Foto: Martin Meissner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach Überzeugung von Spielervermittler Mino Raiola wird Fußball-Jungprofi Erling Haaland von Borussia Dortmund „einer der Stars des nächsten Jahrzehnts“.

Allerdings könnten sich „nur maximal zehn Clubs“ den erst 20 Jahre alten BVB-Torjäger leisten, sagte Raiola in einem BBC-Interview. „Und vier dieser Clubs sind in England“, ergänzte der 53-Jährige, zu dessen Klienten auch der Wunderstürmer aus Norwegen gehört.

Angesichts von Haalands hohem Niveau schon in seinem Alter habe natürlich jeder ein Auge auf den BVB-Stürmer geworfen, meinte Raiola. Stars wie Zlatan Ibrahimovic, Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi kommen allmählich in die Jahre, und jeder frage sich: Wie lange können wir sie noch bewundern?“ Deshalb gerate jetzt die neue Generation um Haaland und Co. ins Blickfeld.

„Ich glaube, es gibt weltweit keinen Sportdirektor oder Trainer, der sagen würde: nicht interessiert“, sagte Raiola mit Blick auf Haaland. Der gebürtige Italiener gilt als einflussreicher und zugleich umstrittener Spielervermittler. Zu seinen Klienten gehören neben Haaland und Ibrahimovic auch Paul Pogba und Marco Verratti.

Er sei verärgert über das oft negative Bild seiner Branche, „aber meine Spieler nennen mich nicht Parasit“, sagte Raiola. Zugleich kündigte er an, dass die Fußball-Agenten bereit sind, angesichts der radikalen Pläne der FIFA zur Regulierung ihrer Aktivitäten vor Gericht zu ziehen.

Der Weltverband FIFA hatte im November 2020 angekündigt, die vor fünf Jahren gelockerten Regeln für Spielerberater wieder verschärfen und damit für mehr Transparenz sorgen zu wollen. Einer der Kernpunkte der neuen Regularien für Spielerberater sollte die Wiedereinführung eines Lizenzsystems sein. Die Lizenz könne nur durch die Teilnahme an Kursen erneuert werden. Ziel sei es, wieder mehr Professionalität zu erreichen.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-564107/2

Aussagen von Mino Raiola im BBC-Interview

FIFA-Council

FIFA-Mitteilung zu Plänen für Beratertätigkeit

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit neuen Termininfos für neue Altersklassen

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Ferienbeginn in Schulen und Kindergärten -Seite 3

In Baden-Württemberg könnte es zu verkürzten Schulferien kommen

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat kürzere Ferien ins Gespräch gebracht, damit Wissenslücken nach der langen Schließung der Schulen geschlossen werden können.

"Man könnte an den Ferien ein bisschen was abknapsen, um Unterrichtsstoff nachzuholen", sagte der Grünen-Regierungschef dem "Mannheimer Morgen".

Sommerferien könnten verkürzt werden Derartige Überlegungen werde man "ernsthaft anstellen müssen".

 Die Feuerwehr ist am Bahnhof Mochenwangen im Einsatz.

Am Bahnhof Mochenwangen steht ein Personenzug in Flammen

Feuerwehreinsatz am Bahnhof in Mochenwangen: Ein Zug der BOB-Bahn hat Feuer gefangen. Über dem Bahnhof steigen große Rauchwolken auf.

Die Feuerwehr und weitere Rettungskräfte sind im Einsatz.

Wie die Deutsche Bahn mitteilt, ist die Strecke wegen des Feuerwehreinsatzes zwischen Aulendorf und Ravensburg gesperrt. Züge aus Friedrichshafen wenden in Ravensburg. Züge aus Ulm wenden in Aulendorf. Die Dauer der Sperrung sei derzeit noch nicht abzusehen.

Mehr Themen