Spanien und Kanada bestreiten Davis-Cup-Endspiel

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Außenseiter Kanada und Gastgeber Spanien mit dem Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal kämpfen um den Titel im Davis Cup. Im Halbfinale in Madrid setzten sich die spanischen Tennisprofis in der Nacht zum Sonntag gegen Deutschland-Bezwinger Großbritannien mit 2:1 durch.

Für die Entscheidung sorgte das Doppel Nadal/Feliciano Lopez mit einem 7:6 (7:3), 7:6 (10:8) gegen Jamie Murray/Neal Skupski. Zuvor hatte Nadal gegen Daniel Evans 6:4, 6:0 gewonnen und Lopez gegen Kyle Edmund 3:6, 6:7 (3:7) verloren. „Es war sehr eng, wir sind super, super glücklich“, sagte Nadal auf dem Platz. Das Finale zum Abschluss der reformierten Endspiel-Woche beginnt am Sonntag um 16.00 Uhr.

Die Kanadier setzten sich gegen Russland mit 2:1 durch. Zwar hatte Andrei Rubljow die Russen durch ein 6:4, 6:4 gegen Vasek Pospisil in Führung gebracht, doch dann schaffte Denis Shapovalov durch ein hart umkämpftes 6:4, 4:6, 6:4 gegen Karen Chatschanow den Ausgleich für Kanada. Die Entscheidung fiel im Doppel, wo sich Pospisil und Shapovalov gegen Chatschanow und Rubljow mit 6:3, 3:6, 7:6 (7:5) durchsetzten.

Die Briten hatten am Freitag im Viertelfinale Deutschland ausgeschaltet.

Spielplan Davis Cup Finals

Infos zum Event

Das deutsche Team

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen