Smolarek-Streit: BVB wartet auf Geld aus Santander

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund hat rechtliche Schritte gegen den spanischen Club Racing Santander wegen ausstehender Ablöse-Zahlungen beim Transfer von Ebi Smolarek eingeleitet.

„Wir haben einen Rechtsanwalt berufen, um unsere Interessen zu vertreten“, sagte Mediendirektor Josef Schneck. Smolarek war im August 2007 für geschätzte 4,8 Millionen Euro zum spanischen Erstligisten gewechselt. Über die Höhe der Forderungen machte Dortmund keine Angaben. Für den BVB sei es auch „eine Option“, den Fußball-Weltverband FIFA einzuschalten, erklärte Schneck. Inzwischen ist Smolarek an den englischen Club Bolton Wanderers ausgeliehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen