Skispringer Freitag im Tief: „Es ist schwierig zu erklären“

Richard Freitag
Richard Freitag sucht weiterhin nach seiner Form. (Foto: Daniel Karmann / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Für Skispringer Richard Freitag muss sich die aktuelle Situation anfühlen wie ein Alptraum.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

Die Kassenärzte fordern mehr Impfstoff.

Corona-Newsblog: Kassenärzte fordern mehr Impfstoff

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 6.300 (498.347 Gesamt - ca. 482.000 Genesene - 10.096 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.096 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 23,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 40.200 (3.716.

Erbsenernte: Die Hülsenfrucht ist nicht nur der ideale Rohstoff für Fleisch-, Fisch- oder Milchersatzprodukte. Sie erhöht zudem

Superpflanze für Klima und Tierwohl: Die Erbse boomt nicht nur in Baden-Württemberg

Sie ist unscheinbar, ihre Samen sind nicht einmal einen Zentimeter groß, und doch übertreibt man nicht, wenn man sagt: Sie steht bald im Zentrum der Essgewohnheiten.

Die Rede ist von der Erbse, die gerade global zur Superpflanze wird. Mehr als 14 Millionen Tonnen werden weltweit geerntet, in Deutschland hat sich die Produktion seit 2008 mehr als verdoppelt.

Darum ist die Erbse so gesund Das hat vor allem zwei Gründe: Sie kann zu unzähligen vegetarischen und veganen Produkten verarbeitet werden, als Fleisch-, Fisch- oder ...

Mehr Themen