Sieg nach Stotterstart: Kiels Handballer gewinnen in Celje

Lesedauer: 2 Min
THW-Profi
Hendrik Pekeler war mit sechs Treffern bester Werfer der Norddeutschen. (Foto: Axel Heimken / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der THW Kiel hat den zweiten Sieg in der Vorrunde der Handball-Champions-League gefeiert. Der deutsche Rekordmeister setzte sich mit 35:24 (16:13) beim RK Celje in Slowenien durch.

Hendrik Pekeler war mit sechs Treffern bester Werfer der Norddeutschen. Für den Gastgeber erzielte Kristjan Horzen vier Tore. Die Kieler Offensivbemühungen begannen mit einem verworfenen Siebenmeter des ansonsten so sicheren Schweden Niclas Ekberg. Celje nutzte den Moment und lag in der sechsten Minute mit 5:0 in Führung, ehe Patrick Wiencek der erste Treffer für die „Zebras“ gelang. Beim 1:6 (7.) nahm THW-Trainer Filip Jicha die erste Auszeit und forderte lautstark mehr Aufmerksamkeit von seinen Schützlingen im Angriff und auch in der Abwehr.

Acht Minuten später hatten die Kieler nach einem 6:0-Lauf das Spiel im Griff. Pekeler sorgte mit dem 7:6 für die erste Führung der Gäste. Stark agierte in dieser Phase einmal mehr der THW-Torwart Dario Quenstedt. Auf dem Weg zum verdienten Sieg ließen sich die Norddeutschen auch von der Roten Karte gegen Pavel Horak nach einem Foul an Josip Sarac (28.) nicht abbringen.

Der THW hat nun zwei Tage Zeit, um sich auf den Beginn der Bundesligasaison einzustellen. Am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) empfangen die „Zebras“ den HC Erlangen.

© dpa-infocom, dpa:201001-99-792319/2

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen