Sebastian Sylvester wechselt zu Sauerland

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Profi-Boxer Sebastian Sylvester hat sich von Trainer Hartmut Schröder und Manager Winfried Spiering vom Berliner Wiking-Team getrennt. Darüber informierte der Berliner Sauerland-Stall, für den Sylvester künftig in den Ring steigen wird.

Ende Januar will der Greifswalder seine ersten Übungseinheiten bei Sauerland-Trainer Karsten Röwer absolvieren. Sylvester hat damit die Konsequenzen aus der Punktniederlage im WM-Kampf gegen Felix Sturm im November 2008 gezogen. „Nach all den Jahren mit Winne Spiering und Hartmut Schröder ist mir das nicht leichtgefallen“, sagte der Greifswalder. „Nach reiflicher Überlegung bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass dieser Weg der richtige für mich ist.“

Der 28-Jährige will am 28. Februar wieder in den Ring steigen. In Neubrandenburg trifft er im Kampf um den vakanten internationalen WBA-Titel im Mittelgewicht auf den Italiener Gaetano Nespro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen