Schweizer Cuche Weltmeister im Super-G

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Didier Cuche aus der Schweiz ist Weltmeister im Super-G. Der 34 Jahre alte Skirennfahrer holte sich bei der WM in Val d'Isère seinen ersten Titel bei einem internationalen Großereignis.

Cuche lag auf der schwierigen Piste am Face de Bellevarde in 1:19,41 Minuten deutlich vor der Konkurrenz. Peter Fill aus Italien hatte als Zweiter bereits 99/100 Sekunden Rückstand, der Norweger Aksel Lund Svindal fuhr auf Platz drei. Die deutschen Teilnehmer waren ohne Chance: Der Ebinger Stephan Keppler verpasste deutlich die erhoffte Platzierung unter den besten 15. Andreas Strodl aus Partenkirchen stürzte, sein Bruder Peter schied aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen