Schwede Bengtsson gewinnt Swiss Masters

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Einen Tag nach seinem Sieg in der Internationalen Springprüfung hat Ludger Beerbaum beim Reitturnier in Zürich einen Podestplatz verpasst.

Der Springreiter aus Riesenbeck leistete sich beim Swiss Masters im Stechen mit Couleur Rubin vier Strafpunkte (41,24 Sekunden) und wurde Vierter. Den Sieg sicherte sich der Schwede Rolf-Göran Bengtsson mit Quintero in 35,35 Sekunden knapp vor der Schweizerin Christina Liebherr mit No Mercy (35,97). Auch die Irin Jessica Kürten blieb im Stechen fehlerfrei, 36,11 Sekunden reichten ihr mit Libertina aber nur zum dritten Platz. Der Schweizer Manfred Müller erlitt bei einem Sturz eine leichte Gehirnerschütterung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen