Schneebälle aus Val d'Isère

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nicht alles spielt sich bei einer alpinen Ski-Weltmeisterschaft direkt auf der Piste ab. Die Deutsche Presse-Agentur dpa hat einige Randnotizen aus Val d´Isere zusammengetragen.

: Weil die Britin Chemmy Alcott bei der Super-Kombination eine gelbe Flagge missachtet hatte, bekam sie vom Internationalen Skiverband eine Geldstrafe aufgebrummt. Die Busenfreundin der Amerikanerin Julia Mancuso, von denen Poolbilder im Internet kursieren, muss rund 664 Euro zahlen. Disqualifiziert wurde Alcott aber nicht.

: Bereits zum zweiten Mal in diesem Winter verlor ein Journalist der BBC eine Kamera. „Erst in Wengen und dann hier“, klagte Renndirektor Günter Hujara und würde sich über einen Finderlohn freuen: Zehn Prozent des Wertes.

: Als gelernte Köchin fand Kathrin Zettel bislang bei der Ski-WM das richtige Rezept. Und bei den Titelkämpfen soll es weiter würzig bleiben. „Möglicherweise finde ich das Salz, um die Suppe der anderen etwas zu versalzen. Die Anja Pärson hat ja nicht so eine Gaudi da herunter, und die Lindsey hat auch nicht so eine gute Laune gehabt heute“, sagte Zettel.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen