Schachmann feiert nächsten Etappensieg und baut Führung aus

Lesedauer: 2 Min
Maximilian Schachmann
Im Baskenland in der Erfolgsspur: Maximilian Schachmann. (Foto: Ion Alcoba Beitia/gtres / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Radprofi Maximilian Schachmann hat auch die dritte Etappe der 59. Baskenland-Rundfahrt gewonnen und damit seine Führung in der Gesamtwertung ausgebaut.

Der 25 Jahre alte Berliner siegte auf dem 191,4 Kilometer langen Teilstück von Sarriguren nach Estibaliz vor den Italienern Diego Ulissi und Enrico Battaglin. Schachmann hatte bereits das Auftaktzeitfahren gewonnen.

„Ich hatte 150 Prozent Unterstützung von meinem Team. Am Ende hatte ich die Beine. Ich habe nicht oft im Gelben Trikot eine Etappe gewonnen. Das ist etwas Besonderes“, sagte Schachmann und ergänzte: „Ich weiß nicht, ob ich die Rundfahrt gewinnen kann. Es kommen noch schwere Etappen.“ Als bis dato einziger Deutscher gewann Andreas Klöden in den Jahren 2004 und 2011 die anspruchsvolle Rundfahrt durch das Baskenland.

Schachmann liegt durch seinen Sieg in der Gesamtwertung nun jeweils 23 Sekunden vor dem Spanier Ion Izagirre und seinem österreichischen Bora-hansgrohe-Teamkollegen Patrick Konrad. Schachmann profitierte dabei auch von einem heftigen Sturz im Hauptfeld gut sechs Kilometer vor dem Ziel, als der bisherige Gesamtzweite Julian Alaphilippe (Frankreich) und Tour-de-France-Champion Geraint Thomas (Großbritannien) zu Boden gingen und damit nicht mehr in die Entscheidung eingreifen konnten.

Homepage von Maximilian Schachmann

Ergebnisse der 3. Etappe

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen