Saibou und Jallow aus vorläufigem Kader gestrichen

Lesedauer: 2 Min
Henrik Rödl
Henrik Rödl, Bundestrainer der deutschen Basketball-Herren-Nationalmannschaft. (Foto: Sebastian Gollnow / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bundestrainer Henrik Rödl hat den vorläufigen Kader der deutschen Basketball-Nationalmannschaft für die WM auf 14 Spieler verkleinert.

Aufbauspieler Joshiko Saibou (29) von den Telekom Baskets Bonn und Flügelspieler Karim Jallow (22) von den Basketball Löwen Braunschweig wurden einen Tag vor dem ersten Testspiel gegen Schweden am Sonntag (18.00 Uhr) verabschiedet. Das teilte der Deutsche Basketball Bund am Samstagabend mit.

Da sich NBA-Profi Dennis Schröder laut Verband aus persönlichen Gründen noch in den USA aufhält, stehen Rödl für die Partie in Trier 13 Akteure zur Verfügung. Nach dem Supercup in Hamburg (16.-18. August) will der Coach das Aufgebot um einen weiteren Spieler reduzieren. Nach der weiteren Vorbereitung in Japan soll dann der endgültige 12-Mann-Kader zur WM nach China (31. August - 15. September) reisen.

Angeführt wird das Aufgebot von Kapitän Robin Benzing (Basket Saragossa) und Schröder (Oklahoma City Thunder), dazu sind noch weitere vier Profis aus der NBA im Team.

Website Deutscher Basketballbund

Basketball-WM 2019

DBB-Termine

DBB-Kader

DBB-Mitteilung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen