Säbelfechter Limbach Dritter beim in Moskau

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Dormagener Säbelfechter Nicolas Limbach (Dormagen) ist beim Grand-Prix-Turnier in Moskau Dritter geworden. Der 23-Jährige musste dem Russen Alexei Jakimenko und dem Italiener Gianpiero Pastore den Vortritt lassen, unterstrich aber seine gute Form.

Nur Gesamtsieger Jakimenko konnte Limbach, der zuvor vier Duelle für sich entschieden hatte, bezwingen (15:11). Der 21 Jahre alte Benedikt Beisheim (Dormagen) erreichte in Moskau zudem mit dem siebten Rang das beste Weltcup-Ergebnis seiner Laufbahn.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen