Rutemöller Interimstrainer von Irans Nationalelf

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der Entlassung des ehemaligen Bundesliga- Profis Ali Daei als iranischer Nationaltrainer ist Erich Rutemöller vom iranischen Fußball-Verband (FFI) zum Interimstrainer ernannt worden.

Nach Angaben der iranischen Nachrichtenagentur ISNA wird der langjährige Bundesliga- und DFB- Trainer die Mannschaft solange leiten, bis ein neuer Cheftrainer gefunden ist. Rutemöller hatte seit Januar 2009 zunächst als Berater und dann in einer Doppelspitze mit Daei agiert.

Es ist jedoch unklar, ob auch der neue Cheftrainer weiterhin mit Rutemöller zusammenarbeiten wird. Laut ISNA hat der FFI derzeit drei Kandidaten im Visier. Afshin Qotbi, der als Assistenz-Trainer der USA und von Südkorea an den vergangenen drei Weltmeisterschaften teilgenommen und letztes Jahr Persepolis Teheran zur Meisterschaft geführt hat, Ali Ghalenoei, Trainer des derzeitigen Tabellenführers Esteghlal Teheran, und Mohammad Majelikohan, Trainer vom Erstligisten Saipa Teheran.

Daei wurde entlassen, nachdem die Nationalelf durch eine 1:2- Heimniederlage am Samstag gegen Saudi-Arabien einen herben Rückschlag in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika erlitten hatte. In der asiatischen Qualifikationsgruppe B belegt Iran hinter Nordkorea, Südkorea und Saudi-Arabien nur Rang vier und muss noch auswärts gegen die beiden Koreas antreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen