Russland vergibt Sieg gegen Schweden in letzter Minute

Lesedauer: 2 Min
Remis
Die Russen vergaben den möglichen Sieg gegen Schweden. (Foto: Maciej Kulczynski / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der nächste deutsche Gegner Russland hat in letzter Minute seinen ersten Sieg in der Hauptrunde der Handball-EM in Polen aus der Hand gegeben. Trotz einer 28:26-Führung (58.) musste sich der Rekord-Olympiasieger in Breslau mit einem 28:28 (15:15) gegen Schweden zufriedengeben.

In der Schlussminute vertändelten die Russen bei eigenem Angriff den Ball und kassierten neun Sekunden vor dem Ende noch das Kontertor der Schweden durch den neunfachen Torschützen Johan Jakobsson hinnehmen. Für Russland warf Timur Dibirow sieben Tore.

Russland spielt am Sonntag (18.15 Uhr) gegen die deutsche Mannschaft, die zuvor mit 29:19 (17:9) gegen Ungarn gewonnen hatte. In der Tabelle liegt Deutschland in der Hauptrundengruppe II mit vier Punkten hinter Dänemark (4 Punkte) aber vor Spanien (4), Russland (3) Schweden (1) und Ungarn (0) auf Platz zwei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen