Ronaldo verschafft Corinthians satte Einnahmen

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Auch ohne zu spielen, verschafft der dreimalige Weltfußballer Ronaldo seinem neuen Verein SC Corinthians São Paulo satte Einnahmen.

Beim Freundschaftsspiel des Erstliga-Clubs gegen den argentinischen Verein Estudiantes de La Plata (5:1) reichte es, dass der brasilianische Star-Stürmer, der noch nicht in Form ist, als Gastkommentator der ersten Halbzeit auftrat. Dies war die Bedingung des Senders TV Globo, der für die Übertragung des Spiels rund 265 000 Euro zahlte. Die Fernsehpräsenz wiederum bescherte dem Club drei Sponsoren.

Zwar machte Corinthians keine Detail-Angaben über die Höhe der Sponsoreneinnahmen, die Zeitung „Folha de São Paulo“ schrieb aber , der Betrag liege über 166 000 Euro. Insgesamt nahm der Club bei dem Spiel 1,7 Millionen Reais (ca. 566 000 Euro) ein. Davon gingen rund 100 000 Euro an Estudiantes. Nach Abzug der Stadionmiete blieb Corinthians ein Betrag von einer Million Reais (ca. 333 000 Euro). Ohne den Gastkommentar von Ronaldo (32), der nur die erste Halbzeit verfolgte und dann wegen privater Termine weg musste, wäre es schwierig gewesen, Sponsoren zu finden, räumte Corinthians ein.

Der erste Auftritt des „Phänomens“ („Fenomeno“) auf dem Rasen lässt indes noch auf sich warten. Vermutlich dürfte es Februar, wenn nicht gar März werden, bevor Ronaldo wieder spielt. Die Eintrittspreise sind aber schon jetzt empor geschnellt. Schon fürs Saisonauftaktspiel des Clubs am Donnerstag müssen für teuere Plätze, die früher 50 Reais (rund 16 Euro) kosteten, bis zu 150 Reais gezahlt werden. Die Erhöhung soll helfen, Ronaldos Monatssalär von 133 000 Euro zu finanzieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen