Real gewinnt -Hinspiel gegen Liverpool - Kroos überzeugt

Real Madrid - FC Liverpool
Vinicius Junior von Real Madrid jubelt nach seinem Führungstreffer. (Foto: Manu Fernandez / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Toni Kroos hat mit Real Madrid beste Aussichten auf den Einzug ins Halbfinale der Champions League. In der Neuauflage des Endspiels von 2018 ebnete der deutsche Fußball-Nationalspieler den Spaniern den Weg zum 3:1 (2:0)-Heimsieg im Viertelfinal-Hinspiel gegen den FC Liverpool.

Nach einem Zauberpass von Kroos erzielte Vinicius Junior in der 27. Minute das 1:0. Auch das 2:0 durch Marco Asensio (36.), der dabei von einem Liverpooler Abwehrpatzer profitierte, hatte Kroos eingeleitet. Das 1:2 für die Engländer erzielte Mohamed Salah (51.), ehe Vinicius (65.) mit dem 3:1 den Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellte.

Am 14. April in Anfield droht Trainer Jürgen Klopp und dem FC Liverpool das Viertelfinal-Aus. Dabei hatte sich der 53-Jährige vor der Partie nach Kräften bemüht, dem Spiel die Bedeutungsschwere zu nehmen. Weder sei es eine Revanche für das unter unglücklichen Umständen mit 1:3 verlorene Champions-League-Finale 2018 noch die letzte Chance auf die Teilnahme an der Königsklasse in der kommenden Spielzeit.

Real musste kurzfristig auf Raphael Varane wegen eines positiven Corona-Tests verzichten. Außerdem fehlten Offensiv-Stratege Eden Hazard und Abwehrchef Sergio Ramos verletzt. Letzterer hatte im Endspiel vor drei Jahren unter anderem mit einem Kopftreffer gegen den damaligen Liverpooler Keeper Loris Karius eine unrühmliche Rolle gespielt. Dennoch hielt die Real-Abwehr die eine Halbzeit lang harmlosen Engländer problemlos vom eigenen Tor fern.

Die Madrilenen bestimmten von Beginn an die vom deutschen Schiedsrichter Felix Brych geleitete Partie. Mit einem Traumpass über rund 40 Meter auf Vinicius sorgte Kroos nach 26 Minuten für ein Highlight. Der Brasilianer nahm den Ball in vollem Lauf mit der Brust an und schoss flach zum 1:0 ein. Nur neun Minuten später nutzte Marco Asensio einen kapitalen Abwehrschnitzer von Trent Alexander-Arnold nach einem erneuten langen Pass von Kroos zum leichten 2:0.

In den ersten 45 Minuten hatten die Liverpooler keine Torchance, doch nach Wiederanpfiff nutzte Salah gleich die erste zum 1:2. Auch danach agierten die Engländer bissiger und mutiger als in Durchgang eins. Real war davon aber nur vorübergehend beeindruckt und schlug in Person von Vinicius mit dem 3:1 eiskalt zurück. Anschließend stemmte sich Liverpool vehement, aber erfolglos gegen die Niederlage.

© dpa-infocom, dpa:210406-99-107110/3

FC Liverpool

Real Madrid

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Feature Lockdown Bad Oeynhausen, Deutschland 18.01.2021 - Feature Lockdown : Maskenpflicht in einem Teil der Stadt. Fot

„Bundes-Notbremse“: Was sich an den Corona-Regeln in Baden-Württemberg und Bayern ändert

Der Bundestag hat die sogenannte "Bundes-Notbremse" beschlossen. Zwar muss der Bundesrat am Donnerstag noch zustimmen, bevor Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier das Gesetz unterschreiben kann, die Zustimmung der Länder gilt aber als Formsache.

Die Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes sieht einheitliche Corona-Maßnahmen vor. 

Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den neuen Regeln:

Ab wann gilt die Notbremse?

Bundestag beschließt „Corona-Notbremse“

Der Bundestag hat am Mittwoch eine bundeseinheitliche Notbremse gegen die dritte Corona-Welle beschlossen. Mit der entsprechenden Änderung des Infektionsschutzgesetzes rücken Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr und weitere Schritte zur Vermeidung von Kontakten näher.

In namentlicher Abstimmung votierten 342 Abgeordnete für das Gesetz. Es gab 250 Nein-Stimmen und 64 Enthaltungen. Zuvor hatten in zweiter Lesung die Fraktionen von Union und SPD dafür gestimmt.

Mehr Themen